Toller Erfolg von Make Chocolate Fair! auf dem Kirchentag

12.06.2015

Hunderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene kamen an unseren Infostand, drehten das Glücksrad, um faire Schokolade zu gewinnen, begutachteten unsere Ausstellung und lösten das schokofaire Quiz oder verkleideten sich, um mit kreativen Botschaften an die Schokoladenindustrie für ein Foto zu posieren. Einmal täglich boten wir allen GenießerInnen ein Schokofondue aus fairer Schokolade, das selbst bei 30°C köstlich schmeckte. Man konnte nicht nur probieren und mitmachen sondern auch eifrig mit uns diskutieren! Wir informierten über die Ungerechtigkeiten im Kakaoanbau und die Forderungen unserer Kampagne an unserem Infostand und bei einer Sendung des Ökumene Podcasts oipod, die Sie hier ab 10:35 Min nachhören können.

Stark: Mehr als 9.000 Unterschriften vom LandFrauenverband!

Ein besonderes Highlight war die Unterschriftenübergabe des LandFrauenverband Württemberg-Baden e.V. am Samstag. Präsidentin Hannelore Wörz übergab gemeinsam mit Ilse Stutz und Beate Arman die gesammelten Unterschriften in einem feierlichen Akt an INKOTA-Campaignerin Wiebke Thomas. Statt der versprochenen 9000 Unterschriften hatten die LandFrauen bis zum Kirchentag weiter gesammelt und übergaben uns 9104 Unterschriften! Wir sind total begeistert von dem überwältigenden Engagement der LandFrauen und bedanken uns herzlich!

Wir bedanken uns bei allen, die an unserem Stand waren, Neugier und Interesse gezeigt haben und sich mit ihrer Unterschrift für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen im Kakaoanbau einsetzen. So konnten wir nochmal 900 Unterschriften für faire Schokolade sammeln - ein toller Erfolg!

Unterzeichnen auch Sie die Petition von Make Chocolate Fair!