17. September - Schokomobil in Freiburg

16.09.2014

Im 17. September lädt der Weltladen Gerberau das Schokomobil der europäischen Kampagne "Make Chocolate Fair!" zu einem fairen Schoko-Event am Kartoffelmarkt ein. Die Stadt Freiburg ist der vierzehnte Stopp des Schokomobils auf seiner Tour kreuz und quer durch Europa.

„Der Kakaopreis hat sich in den letzten 30 Jahren inflationsbereinigt halbiert während die Gewinne der Schokoladenindustrie gestiegen sind“, sagt Sven Selbert vom inkota-Netzwerk Berlin. „Es ist dringend notwendig, dass die Schokoladenindustrie dafür sorgt, dass Kakaobauern ein existenzsicherndes Einkommen erwirtschaften können. Dazu gehört auch die Bezahlung eines fairen Preises für die Kakaobohnen“, fordert Selbert. „Verschiedene Schokoladenunternehmen haben uns gegenüber angekündigt, dass sie auf fairen Kakao umsteigen wollen. Wir werden sehr genau beobachten, ob diesen Versprechungen nun auch Taten folgen.“

„Für billige Schokolade hierzulande zahlen Produzenten, Produzentinnen und zahlreiche Kinder in den Kakao-Anbauländern einen hohen Preis. Vielen KonsumentInnen ist das nicht bewusst. Dabei haben genau diese die Macht durch ihr Einkaufsverhalten ein Zeichen zu setzen“, so Carolin Bersin-Tarda, Bildungsreferentin im Weltladen Gerberau.

Mit einer Ausstellung, einer interaktiven Schokoladen-Werkstatt, kulturellem Rahmenprogramm und viel fairer Schokolade informieren Aktivist/innen der Kampagne Make Chocolate Fair!gemeinsam mit dem Weltladen Gerberau, dem Eine Welt Forum e.V., Kaufrausch e.V. und dem Regenwaldladen Freiburg, woher der Kakao für unsere Schokolade kommt und unter welchen Bedingungen Kakaobauern und -bäuerinnen ihn anbauen. Zudem werden zwei konsumkritische Stadtrundgänge angeboten. Schulklassen sind herzlich eingeladen die Ausstellung zu besuchen, selbst Schokolade herzustellen und an einer Stadtführung von Kaufrausch teilzunehmen. Ab 15:00 Uhr gibt es einen Mitmachzirkus für Kinder, Musik und Kleinkunst. Um 19:00 Uhr wird Dr. Rainer Putz vom Regenwaldladen Freiburg einen Vortrag halten über ein Wildkakaoprojekt im brasilianischen Amazonas, aus dem auch der Kakao für die Freiburger Stadtschokolade stammt.

Über 40.000 Menschen haben die Forderungen von Make Chocolate Fair! bereits mit ihrer Unterschrift unterstützt. Bis Mitte 2015 sollen es mindestens 100.000 werden. Die Petition kann am Aktionstag selbst oder online unter www.de.makechocolatefair.org unterzeichnet werden.

Was: Tour-Stopp des Schokomobils in Freiburg
Wann: Mittwoch, 17. September 2014, 11 bis 20 Uhr
Wo: Kartoffelmarkt Freiburg